Über mich

Meine Begeisterung für Holz hat sich in den letzten Jahren sehr weiterentwickelt. Aus dem jugendlichen Spaß am Werken entfaltete sich mein Traum, ein Handwerk mit Holz zu lernen und ich machte eine Ausbildung zur Schreinerin.
In dieser Zeit kam ich in Kontakt mit dem wunderbaren Werkstoff Furnier und lernte ihn lieben. Aus dem anfänglichen Flächenfurnieren wurden dann immer filigranere, detailreichere Motive, die ich nun in den verschiedensten Varianten, meist als Marketerie (Einlegearbeiten) umsetze. 

Zu Beginn steht der Entwurf, der später in hochfiligranden Schnitten ausgearbeitet wird. Anschließend werden die Teile zusammengesetzt und fixiert wird, bis sie schließlich auf eine Trägerplatte aufgebracht werden und ein fertiges Furnierbild ergeben.